Wir sind barrierefrei! Spenden Sie jetzt!

Bürgerstiftung präsentiert den Adventskalender 2018

„Du bist meine Mutter“- ein Theaterstück zum Thema Demenz

„Du bist meine Mutter“- ein Theaterstück zum Thema Demenz

Der Kunst und Kulturverein Olfen, die Hospizgruppe Selm-Olfen-Nordkirchen und die Bürgerstiftung Leohaus laden ein:

 

„Du bist meine Mutter“- ein Theaterstück zum Thema Demenz (im Leohaus)

 

Nichts Besonderes: Ein Sohn besucht seine Mutter, die in einem Pflegeheim lebt. Jeden Sonntag. Immer das ewig Gleiche und auch immer etwas Neues.

 

Der niederländische Autor Joop Admiraal hat genau das erlebt und 1981 daraus ein Theaterstück gemacht. Titel: „Du bist meine Mutter.“ Ein Stück über das sich ändernde Verhältnis zwischen Mutter und ihrem Kind, wenn die Mutter immer mehr vergisst. „Wer sind Sie denn?“ „Du bist meine Mutter“. „Bin ich Ihre Mutter? Dann bist du ja von mir.“

Das Besondere an diesem Stück: Nur eine Person spielt Sohn und Mutter,

 

Der Kunst- und Kulturverein Olfen e.V., die Bürgerstiftung Unser Leohaus und die Hospizgruppe Selm-Olfen-Nordkirchen e.V.  haben in einer vereinsübergreifenden Zusammenarbeit nun dieses Stück nach Olfen geholt und sind sich sicher, dass jeder Olfener es gesehen haben sollte. „Dieses preisgekrönte Theaterstück zum Thema Demenz zeigt Alltägliches zwischen Sohn und Mutter. Nähe und Distanz, das Erinnern und das Verschwinden der gemeinsamen Geschichte. Das Thema betrifft viele Menschen und wir möchten mit diesem Stück ein Zeichen setzen und allen Mut machen, die in der gleichen Situation sind“, so Ulrich Haas, Dr. Heinz-Georg Wehmeyer und Dieter Niechcial als Vertreter der drei ausrichtenden Vereine.

 

Unter der Regie von Bernd Sass wird Schauspieler Achim Conrad am Freitag, den 15. März 2024 um 19 Uhr im Leohaus gleichzeitig die Rolle von Mutter und Sohn spielen. Er sorgt dafür, dass die Zuschauer hin- und hergeworfen werden zwischen Komik und Melancholie: Vom Sterben ist genauso leichthin die Rede wie von Pudding, der Verwandtschaft und Alltagssorgen. Nie wird peinlich, was eine Pein ist: Das Vorführen eines Zerfalls. „Du bist meine Mutter“ ist ein Stück, das dem Darsteller alles abverlangt, denn er spielt auch alles: Sohn und Mutter, die Räume, vorbeigehende Spaziergänger, den Gartenzaun, Sonne, Schatten, Wärme, Kälte.

 

Karten gibt es zum Preis von 12 € im Büro des Leohauses, im Büro der Hospizgruppe in Selm , im Olfonium, sonntags von 11 bis 13 Uhr, in der Lottoannahme Etges, Dompassage Kirchstraße und online unter www.kuk-olfen.de

Im Anschluss an die Vorstellung besteht die Möglichkeit, sich sowohl mit dem Schauspieler Achim Conrad als auch mit Experten zum Thema auszutauschen.

Eintrag vom: 18.01.2024